Sollten Unternehmen ausschließlich Blue Ocean Strategy anwenden?
23. Januar 2016
Welche Merkmale kennzeichnen die Strategie von „Blue Ocean Strategy Unternehmen?“
23. Januar 2016
Show all

Wie lange ist ein neuerschlossener „Blauer Ozean“ frei von Konkurrenz?

Grundsätzlich sind alle neugeschaffenen Märkte, wie auch einst der Markt für Automobile, Smartphones, Tablets etc., zunächst „blau“. Die meisten Märkte wachsen mit der Zeit und verfärben sich „rot“. Wie schnell dies geschieht, ist unterschiedlich.

Die Autoren von Blue Ocean Strategy fanden in ihren Untersuchungen heraus, dass Unternehmen wie Cirque du Soleil, Home Depot, Federal Express, Southwest Airlines und CNN blaue Ozeane kreierten, die für mehr als zehn Jahre höchstprofitabel und fast komplett frei von Konkurrenz waren. Im Falle des etwas jüngeren, prominenten Blue Ocean Strategy Beispiels – der Nintendo Wii – waren es ca. fünf Jahre.

Zu den Gründen, warum Blaue Ozeane nicht so schnell von Wettbewerbern erschlossen werden können, zählen u.a.:

  • Finanzielle Barrieren – da der Eintritt in einen bestehenden Markt mit Investitionen verbunden ist und sich der „first mover“ bereits einen Vorsprung durch Degressionseffekte (Einsparungen durch Massenproduktion) und Netzwerkeffekte erarbeitet haben
  • Kulturelle Barrieren – viele potentielle Nachahmer verfügen nicht über die nötige Organisation, die tragfähigen Marken und die Kultur, um in einen Blauen Ozean zu folgen (teils wird es als Eingeständnis der eigenen Inkompetenz verstanden, einen Wettbewerber zu imitieren)
  • Rechtliche Barrieren – wie Patentschutz etc., die sich je nach Branche unterscheiden